Dienstag, 18. Januar 2011

Notizen aus der Großstadt

Was im Internet in Foren, auf Kleinanzeigenseiten oder Artikelverzeichnisse landet, hängt der echte Großstädter ausgedruckt an die nächste Straßenlaterne. Will er sich zum Beispiel bei seinen Nachbarn über den unerträglichen Lärm der letzten Party beschweren, hängt er eine kurze Notiz ins Treppenhaus, sucht er einen Nachmieter für seine Wohnung, kommt ein Zettel an sämtliche Straßenlaternen in der näheren Umgebung, und braucht er eine neue Aushilfe, hängt er ein Schild in sein Schaufenster. Gerade die Berliner scheinen eine große Affinität zu Zetteln, Schildern und Notizen zu haben. Der Blogger und Kulturwissenschaftler Joab Nist sammelt sie und veröffentlicht die besten von ihnen in seinem Blog "Notes of Berlin".



Darunter finden sich so schöne Zettel wie die Bitte an Nachbarn, die Tür zum Treppenhaus immer zu schließen, da schonmal im obersten Stockwerk ein Junkie einen großen Haufen "Menschenkot" hinterlassen habe, oder die äußerst sparsame Stellenausschreibung "Suche Döner Koch". Wer in den Notizen aus Berlin blättert findet noch weit mehr witzige und Skurrile Nachrichten und lernt die Stadt mit jeder Seite besser kennen.

1 Kommentar:

  1. Danke für diese Entdeckung. Ein toller Blog und es ist wirklich sagenhaft, denn anhand dieser ganzen NOTES bekommt man tatsächlich einen Eindruck davon, wie Berlin (auch) ist.

    Habt ihr sehr schön aufgelesen. Ich lese euch auch weiterhin treu. :)

    AntwortenLöschen